Rauchentwicklung in Hohenems

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 09.01.2018 um 22.30 Uhr kam es in der Küche einer Wohnung eines Mehrparteienhauses in der Kernstockstraße zu einer Rauchentwicklung, wobei der Brandmelder auslöste. Ein Nachbar hörte den Alarm, wurde so auf die Rauchentwicklung aufmerksam und verständigte die Einsatzkräfte. Durch die Terrassentüre konnten die Einsatzkräfte eine Person wahrnehmen, welche in der verrauchten Wohnung auf einer Couch lag und nicht auf Rufe und Klopfen reagierte. In der Folge verschaffte sich die Feuerwehr Zugang zur Wohnung und holte den schlafenden bzw. ohne Bewusstsein befindlichen Mann aus der Wohnung. Grund der Rauchentwicklung war ein auf dem eingeschalteten Herd vergessener Kochtopf. Der 37-jährige Bewohnermusste aber wegen Verdachts der Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Wohnung wurde anschließend von der Feuerwehr durchlüftet. Der Sachschaden ist gering. Einsatzkräfte: Feuerwehr Hohenems mit sechs Fahrzeugen und 36 Mann, drei Streifen der Bundespolizei mit sieben Mann, Sicherheitswache Hohenems.
Polizeiinspektion Hohenems, Tel. +43 (0) 59 133 8142