Rücksichtsloser Mopedlenker geährdete Personen in Hohenems – Zeugenaufruf

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Beamte der Polizeiinspektion Hohenems versuchten am 31.03.2018, gegen 19:30 Uhr auf der Nibelungenstraße einen 16-jährigen, in Hohenems wohnhaften Mopedlenker, der auf dem Sozius seinen 15-jährigen Freund mitführte, anzuhalten. Der Mopedlenker fiel aufgrund seiner Fahrweise auf. Er entzog sich der Anhaltung, indem er in die Maushausstraße abbog und mit überhöhter Geschwindigkeit zunächst auf der Lustenauer Straße Richtung Cineplexx fuhr. In weiterer Folge raste der Mopedlenker mit unverminderter Geschwindigkeit durch das Tankstellengelände der BP-Tankstelle, fuhr dann weiter auf dem Fußweg der Schillerallee Richtung Bahnhof. Auf der Flucht vor der Polizeistreife verlor der 16-jährige Mopedlenker auf Höhe des Skaterplatzes kurzzeitig seinen 15-jährigen Mitfahrer, der vom Fahrzeug stürzte, sogleich wiederum aufsprang und mit dem Lenker weiterfuhr. Im Zentrum von Hohenems konnte der Mopedlenker schließlich angehalten werden. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges auf dem Rollprüfstand konnte festgestellt werden, dass das Moped etwa 80 km/h schnell fahren konnte. Die Polizei nahm dem Lenker die Zulassung und vom Moped das Kennzeichen ab. Der 16-jährige Mopedlenker hatte durch seine rücksichtlose Fahrweise mehrere Personen, die zur Seite springen mussten, um nicht vom Fahrzeug erfasst zu werden, gefährdet.
Dies waren zwei Personen – darunter ein Kind – auf dem Gelände der BP-Tankstelle und zwei Jugendliche, die auf dem Fußweg der Schillerallee unterwegs waren.

Die Polizei in Hohenems ersucht nun, dass sich die betroffenen Personen sowie auch Zeugen des Vorfalls melden.

Der 16-jährige Mopedlenker wird an die Staatsanwaltschaft Feldkirch und an die Bezirkshauptmannschaft Dornbirn angezeigt.

Polizeiinspektion Hohenems, Tel. +43 (0) 59 133 8142