Drei Personen mit Kohlenmonoxidvergiftung nach Gasaustritt in Feldkirch

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 02.05.2018 gegen 18.30 Uhr kam es in einem Mehrparteienhaus in Feldkirch zu einem Gasaustritt. Da die Austrittsquelle nicht festgestellt werden konnte wurde die Gashauptleitung zum Mehrparteienhaus von der VKW abgestellt. Das Gebäude musste von der Feuerwehr mittels Atemschutzausrüstung betreten werden. Das Gebäude wurde in weiterer Folge mittels Hochleistungslüftern belüftet. Drei Bewohner wurden wegen Verdacht auf Kohlenmonoxidvergiftung im LKH Feldkirch behandelt. An sämtlichen atmosphärischen Gasgeräten des Mehrparteienhauses konnte nicht festgestellt werden, wann diese zuletzt gewartet wurden. Der Vermieter des Mehrparteienhauses wird wegen Verdacht der Fahrlässigen Körperverletzung an die Staatsanwaltschaft Feldkirch angezeigt. Am Einsatz waren 4 Fahrzeuge und 24 Mann der FFW Feldkirch-Altenstadt sowie 2 Fahrzeuge und 5 Mann des Samariterbund Feldkirch beteiligt.

Polizeiinspektion Feldkirch, Tel. +43 (0) 59 133 8150