Götzis: Rauchentwicklung in Wohnung

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Am 21.05.2018 um 20.00 Uhr bemerkten Mitbewohner eines Mehrparteienhauses Im Buch eine Rauchentwicklung im Stiegenhaus und verständigten die Feuerwehr. Die Feuerwehr lokalisierte, dass der Rauch aus einer der Wohnungen kam und brach die Eingangstüre auf. Dort konnten in der stark verrauchten Wohnung der Bewohner, ein 59-jähriger Mann, schlafend auf der Couch vorgefunden und in Sicherheit gebracht werden. Als Rauchquelle wurde in der Küche ein verkohlter Kochtopf am eingeschalteten Herd festgestellt. Löscharbeiten mussten keine durchgeführt werden. Es musste lediglich eine Lüftung der Wohnung vorgenommen werden. Der 59-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Hohenems eingeliefert. Ebenfalls mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung wurde eine Polizistin der PI Götzis im Krankenhaus behandelt. Einsatzkräfte: Feuerwehr Götzis mit fünf Fahrzeugen und 40 Mann, Rettung Hohenems mit einem Fahrzeug und drei Helfern, Polizei Götzis mit zwei Beamten
Polizeiinspektion Götzis, Tel. +43 (0) 59 133 8157