Lange Nacht der Museen 2018 im Angelika Kauffmann Museum (Schwarzenberg)

Am Samstag, den 6. Oktober 2018, findet die nächste „ORF-Lange Nacht der Museen“ in ganz Österreich statt. Museen und Galerien öffnen ihre Türen für kulturinteressierte Nachtschwärmer von 18 bis 1 Uhr in der Früh.


Programm im Angelika Kauffmann Museum in Schwarzenberg:
Von außen unsichtbar enthält das im Kern über 450 Jahre alte Kleberhaus im ehemaligen Stadel einen modernen Museumstrakt. Darin werden wechselnde Ausstellungen mit Originalwerken der berühmten Malerin gezeigt.

ER IST WER. MÄNNERPORTRÄTS VON ANGELIKA KAUFFMANN:
Angelika Kauffmann hat zahlreiche Persönlichkeiten ihrer Zeit porträtiert. Die Ausstellung spürt den Biografien der dargestellten Männer nach und stellt Fragen zum Sehen und Gesehenwerden im 18. Jahrhundert, zu Berühmtheit, Macht, Mode und Lebenskunst.
Schnappschuss oder genaue Beobachtung? Das Schulprojekt des Museums zeigt, dass ein gelungenes Porträt mehr als nur einen Moment festhält.
FÜHRUNGEN ZUR AUSSTELLUNG (AB 18 UHR)
PERFORMANCE „STILL SITZEN“ (AB 18.40 UHR)
Ein Schulprojekt von Jugendlichen zum Thema Porträt.

HEIMARBEIT.WIRTSCHAFTSWUNDER AM KÜCHENTISCH:
Unter dem Titel „I säg all, ma heat vrgessa höra schaffa …“ finden Kurzlesungen von Erinnerungstexten aus dem Arbeitsleben der vergangenen 60 Jahre statt. Texte können auch mitgebracht werden. Elfi und Barbara unterhalten mit Musik und Gesang. Kaffee und Kuchen laden zum Verweilen ein.

Tickets:
Die Tickets kosten regulär 15 Euro (12 Euro ermäßigt). Der Eintritt für Kinder bis 12 Jahre ist frei. Kartenvorverkauf ab September 2018 im Angelika Kauffmann Museum.

Weitere Informationen zur Langen Nacht der Museen unter:
langenacht.orf.at

Quelle: www.bergfex.at