PI Bludenz: Pkw touchiert mit der Montafoner-Bahn

Allgemeines
Presseaussendung der Polizei Vorarlberg

Ein 23-jähriger Pkw-Lenker fuhr am 10.01.2020 um 13.01 Uhr in Bludenz auf dem Tränkeweg in nördliche Richtung. Beim unbeschränkten Bahnübergang Bludenz-Moos überquerte der Lenker trotz Rotlicht den Bahnübergang und kollidierte dabei mit der in Richtung Bludenz-Bahnhof fahrenden Montafoner-Bahn. Da der Triebwagen zum Zeitpunkt der Kollision den Bahnübergang bereits passiert hatte, prallte der Pkw seitlich gegen die Zuggarnitur und wurde zur Seite gestoßen. Der Lenker sowie alle im Zug befindlichen Fahrgäste (ca. 45) blieben unverletzt. Am Pkw und an der Zuggarnitur entstand erheblicher Sachschaden. Ein beim Lenker durchgeführter Suchtgifttest verlief positiv. Dem 23-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen. Einsatzkräfte: Feuerwehren der Stadt Bludenz, Fa. Getzner sowie die Betriebsfeuerwehr der ÖBB mit fünf Fahrzeugen und ca. 35 Mann, ein Rettungsfahrzeug mit drei Sanitätern, Bundespolizei Bludenz
Polizeiinspektion Bludenz, Tel. +43 (0) 59 133 8100